Deutsche News

 June 25, 2013
ARIAN RESOURCES CORP EMPFÄNGT KLASSIFIZIERUNGSMITTEILUNG WELCHES DIE JAB ALS SIEGER IM RAHMEN EINER KUPFERBERGBAU GENEHMIGUNG VON DER REPUBLIK ALBANIEN ERKLÄRT

 Arian Resources Corp's hundertprozentige Tochtergesellschaft, JAB Ressources SHPK hat ein Klassifizierungsschreiben des Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Energie Angebot - Evaluierungs-Kommission der Republik Albanien empfangen.

Das Schreiben ist die Reaktion auf das Angebot von JAB der Ausschreibung bezogen auf eine Genehmigung mit welcher die Kupfergewinnung 25 Jahre erlaubt ist. Der Brief dankte dem Unternehmen für die Teilnahme an der Ausschreibung vom 11. April 2013 und erklärte JAB als Sieger für die Nutzung der Genehmigung für das Gebiet Nr. 190/1, Iballja Objekt in der Region Shkodra in Albanien (das "Konzessionsgebiet") .

JAB hat auch ein zweites Schreiben des Ministeriums vom 20. Juni 2013 erhalten. Das Schreiben bestätigt, dass JAB berechtigt ist beim National Lizenz-Center ("NLC") eine endgültige Erteilung der Lizenz zu beantragen. Das Unternehmen wird ihre Bewerbung beim NLC für die 1,74 Quadratkilometer große Kupfergewinnungsgenehmigung einreichen und geht davon aus die Lizenz in naher Zukunft zu bekommen.

Das Ministerium hat eine Reihe von Kriterien in dem Schreiben angegeben - dazu gehören dass ein geplantes Investitionsvolumen von ca. 1,5 Mio. US $ und eine minimale Produktion von 20.000 Tonnen / Jahr, die im Zusammenhang des Konzessionsgebiets realisiert werden sollen.

Zahir (Zip) Dhanani, Präsident und CEO von Arian kommentiert: "Arian ist erfreut, seine Explorationsaktivitäten in Albanien in den Kupfersektor zu erweitern. Mit seiner strategischen Partnerschaft mit Sinomine Internationale Exploration (Hong Kong) Holding Co. Ltd in Verbindung mit dem Kacinar Goldprojekt und jetzt einem potenziellen Kupfer-Projekt in der Region Shkodra könnte Arian eines der wesentlichen Mineral-Explorationsunternehmen in Albanien werden. "

JAB hat seinen Antrag an die NLC gestellt und Arian wird über zukünftige Entwicklungen beraten.

Über das Konzessionsgebiet

Das Iballja Projektgebiet beherbergt ein fortgeschrittenes Explorations-Kupfer-Projekt, das im Mittelpunkt der Erforschung seit 1982 stand und dem albanischen Amt für Bodenforschung gehörte. Zum Zeitpunkt der Ausschreibung hat das Amt für Bodenforschung in den Angebotsunterlagen 48.000 Tonnen in der Reservenkategorie, die nicht NI 43-101 konform sind bekanntgegeben. Diese Mineralisierung besteht aus Sulfiden in Kombination mit verwandelten Basaltfelsen.

Während des Zeitraums von 1982 bis 1992 wurden weitere Explorationen auf dem Projekt von britischen und iranischen Gruppen durchgeführt. Insgesamt wurden 1367 Meter an Bohrungen abgeschlossen. Diese Arbeit erfasst mehrere zusätzliche mineralisierte Zonen innerhalb der Konzession.
Arian fügt derzeit diese historischen Daten zusammen um ein besseres Verständnis der Mineralisierung zu bekommen. Die bisherige Arbeit an dem Projekt, wenn auch nicht NI 43-101 konform, ermöglicht Arian ein Explorationsziel für künftige Explorationen des Projekts von 40.000 bis 80.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,5 bis 2,5% Kupfer zu setzen.

Es gilt zu beachten, dass sowohl die Tonnage und die Grade dieser Explorationsziele konzeptioneller Natur sind und es keine ausreichenden Explorationen gab um eine mineralische Ressource zu definieren und es ungewiss ist ob weitere Explorationen zum Ziel einer Mineralressource führen werden.

Chad Ulansky, P.Geo., ist die "qualifizierte Person" gemäß National Instrument 43-101, der den technischen Inhalt in dieser Pressemitteilung überprüft hat und für die technischen Informationen die in dieser Pressemitteilung enthalten sind verantwortlich ist.
 
 

You can view the Next Deutsche News item: Fri Jul 5, 2013, ARIAN RESOURCES CORP. ERNENNT MOSSADIQ UMEDALY ZUM VORSITZENDEN DES VORSTANDS

You can return to the main Deutsche News page, or press the Back button on your browser.